Lebensstil statt Zielgruppe – Sinus-Milieus für dein Marketing

In einem geteilten Linkedin Thread einer Geschäftspartnerin kam das Thema „Beste Öffnungszeiten für Social Media Post“ auf. Gibt es wirklich „beste Öffnungszeiten“ oder sind diese Zahlen vielleicht einem gewissen Lebensstil geschuldet?

„Lustig, die gleiche Analyse haben wir gerade für Active Campaign gemacht. Interessanter werden die Aussagen der jeweiligen Medien, wenn ich mir genauer die Zielgruppe dahinter anschaue und diese mit den Mediennutzungsgewohnheiten allgemein vergleiche, die in diesen Sinus-Milieus vorherrschen.“, war meine erste Reaktion auf den geteilten Artikel bei Linkedin.

„Die Kür einer Information ist die Botschaft BEWUSST wahrzunehmen und im Unterbewusstsein zu platzieren.“

Thorsten Ruhle / UrbanDivision

 

Lebensstil statt Zielgruppe

Interessanter wäre aus meiner Interpretation nicht nach Tag und Uhrzeit sondern den Lebensstil der einzelnen Empfänger meine Botschaft zu schauen.

Wir haben nach einigen der letzten WISSENSPOOL Kampagnen vier Feedbacks bekommen, dass den Empfängern besonders die Betreffzeilen unseres Contents gefallen hat. Diese scheinen (bei manchen Adressaten) einem bestimmten Lebensstil zu entsprechend und wurden entsprechend positiv aufgenommen.

Bewusstsein öffnen für die Botschaft

„Öffnungsraten“ beziehen sich meist auf den täglichen „Automatismus“ (Aufstehen, frühstücken, Anziehen, zur Arbeit gehen etc.). Da im Automatismus auch Abläufe wie „Mails öffnen“ oder „Nachrichten lesen (nicht zwingend den Inhalt „aufnehmen“) enthalten sind, geschieht dies meist „unterbewusst“.

Die Kür einer Information ist jedoch aus unserer Expertise die Botschaft BEWUSST wahrzunehmen und im Unterbewusstsein zu platzieren.

Anwendung von Sinus-Milieus für dein Marketing

Sinus-Milieus sollen ein möglichst genaues Bild der Gesellschaft abbilden: Woran orientiert sich dein Kunde oder Empfänger deiner Botschaft? Was sind seine Lebensziele und Einstellungen? Welchen sozialen Hintergrund hat der Empfänger?

Im Vergleich zu Personas, wo viele fiktive Vorstellungen gesammelt werden, beruhen Sinus-Milieus auf wissenschaftlichen Ergebnissen. Sie werden also nicht individuell für deine Zielgruppe ermittelt, sondern sind ein Instrument, auf das du für deine Zielgruppendefinition (oder „Lebensstil-Gruppe“) zurückgreifen kannst.

Sales Tool

 

Wie bewege ich meine Kunden?

Was bewegt die Empfänger meiner Botschaft? Und wie werden diese bewegt? Was sind die Lebensstile der Zukunft? Schon seit mehreren Jahrzehnten ermittelt das Sinus-Institut Fakten wie diese in Sinus-Milieus. Diese haben sich als Element für die Definition etabliert. Bei den Sinus-Milieus handelt es sich um ein wissenschaftlich fundiertes Modell, das die Veränderungen und aktuellen Trends in der Gesellschaft festhält.

„Im Vergleich zu Personas, wo viele fiktive Vorstellungen gesammelt werden, beruhen Sinus-Milieus auf wissenschaftlichen Ergebnissen“

Thorsten Ruhle / UrbanDivision

Bereits seit den 1980er Jahren werden Sinus-Milieus aktiv in das strategische Marketing mit einbezogen und in der PR für Marketingkampagnen aber auch für die Produktentwicklung genutzt. Sinus-Milieus helfen dabei, die Zielgruppen besser kennenzulernen, sie zu erreichen und das eigene Marketing zu optimieren.

Die Sinus-Milieus lassen demografischen Daten wie Alter, Beruf oder Bildung aussen vor. Sie beziehen grundlegende Werte und Einstellungen mit ein, beispielsweise in Bezug auf Arbeit, Familie oder Konsum. Zusammengefasst werden hier also Gruppen mit ähnlichen Werteprioritäten: z.B. Umgang mit Medien oder Definition von Werten).

Anwendung der Sinus-Milieus für Gründer und Unternehmer

Sinus-Milieus nutzt du als Unternehmer oder Gründer insbesondere dann, wenn du ein Marketingkonzept erstellst oder im Rahmen deines Businessplans eine Zielgruppendefinition vornimmst, denn die entscheidende Frage jedes Unternehmers lautet, mit welchen Kunden man es am Ende zu tun hat:

  • Wer sind meine Kunden?
  • Welche Probleme und Bedürfnisse haben diese?
  • Wie/wo erreiche ich meine Kunden?

Diese (und weitere) Fragen werden innerhalb deiner Zielgruppendefinition beantwortet. Neben Alter, Geschlecht oder weiteren soziodemografischen Daten, solltest du aber auch die Interessen, Gewohnheiten und Lebensauffassungen bzw. Lebensweisen deiner Kunden kennen. Ergänzend können auch Personas erstellt werden, die durch fiktive Daten angereichert eine „reale Person“ als typischen Kunden symbolisieren sollen.

Sinus-Milieus geben Aufschluss über deine Kunden

Die Anwendung von Sinus-Milieus beruhen auf wissenschaftlichen Forschungen, die Jahr für Jahr überprüft werden. Die Sinus-Milieus liefern alltagsnahe Einschätzungen deiner Zielgruppe.

Ingesamt gibt es 10 verschiedene Gruppen, die sich in die drei Kategorien „sozial gehobene Milieus“, „Milieus der Mitte“ und „Milieus der unteren Mitte / Unterschicht“ einordnen lassen. Neben der Anwendung von Sinus-Milieus für das Marketing sind ergänzend auch Personas sinnvoll. Hier steht ein fiktiver Charakter im Vordergrund.

 

Wie gehen wir bei E-Mail Aktivitäten vor?

Unsere To-Do´s unterstützen auch Deine Bemühungen in der Ansprache im E-Mail Marketing.

 

  1. Mit stetigen Mediaanalyse haben wir jederzeit Überblick über Empfänger des WISSENSPOOLS.
  2. Wir analysieren wiederholend Öffnungszeit, Öffnungsquote und Themen-Trends.
  3. Wir passen Themen, Zeiten, Design, Segmentierungen in den Kontaktlisten ständig an.
  4. Wir betreiben Umfragen, um Interaktion, Feedback und Expertise stetig weiter zu entwickeln.
  5. Wir binden externe Experten in Design, Marketing und Verkauf ein, um E-Mails zu optimierien.
  6. Wir testen Kampagnen-Feedback in sozialen Medien oder bei Testgruppen.